Interactive Science @ JLU

Es ist ein wenig ruhig geworden hier, ich weiß – momentan haben einfach ein paar Projekte ihren Vorrang! Dennoch nehme ich die Gelegenheit wahr und weise auf eine bzw. eigentlich auf mehrere Termine hin, die mir gerade auf den Tisch geflattert sind.

In der Zeit vom 09. Juni bis zum 07. Juli werden in der Justus-Liebig-Universität Gießen neue Ergebnisse der vier Teilprojekte des Forschungsverbundes Interactive Science (übrigens auch bei den Scilogs) im Rahmen einer Vortragsreihe präsentiert. Hier die Daten in Kurzform, mehr gibt es direkt in der Ankündigung:

  • 09.06.2011: „Macht PowerPoint wirklich dumm?“
  • 16.06.2011: „Digitale Wissenschaftskommunikation: Information, Kritik und Kollaboration“
  • 30.06.2011: „Wissenschaft 2.0Wie Soziale Medien die Wissenschaft verändern“
  • 07.07.2011: „Online-Lectures: eine Chance zur Entwicklung neuer Vortragsformate?“

Alle Veranstaltungen beginnen jeweils um 18Uhr c.t. und finden im Margarete-Bieber-Saal (Ludwigstraße 34, 35390 Gießen) statt. Ich spiele zumindest mit dem Gedanken mir einen Vortrag live anzuhören – für mehr reicht wohl das Fahrtbudget nicht, mal sehen.

P.S.: noch einmal zur Erinnerung was Interactive Science ist:

Interactice Science ist das Gruppenblog des “Forschungsverbund Interactive Science – Interne Wissenschaftskommunikation über digitale Medien“ (Blog wissenschaftskommunikation.info). In diesem Blog werden die Implikationen von verschiedenen Kommunikationsmitteln für die Wissenschaft dargestellt. An dieser Stelle sei auch noch einmal auf die Steckbriefe im Rahmen des Projekts “Interactive Science” hingewiesen: Wissenschaft in Wikipedia und anderen Wikimedia-Projekten (Steckbrief 2, pdf) und Microblogging und die Wissenschaft. Das Beispiel Twitter. (Steckbrief 4, pdf).

Veröffentlicht von Matthias

Born '81. Berlin-based. Science Fan | Open Science Enthusiast | Podcaster Science Communication & -PR | Education & E-Learning | Rock'n'Roll | Metal | Sailing | Podcasting Jack of all trades, master of none.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.