Kurz verlinkt: Ausbildung in der PR

Auf Kommunikationsblog.de, dem Blog der Kölner Agentur BetterRelations äußert sich Dr. Peter Gerlach, seit dem 1. Juli neuer Geschäftsführer der PZOK, knapp einem Monat nach seinem Amtsantritt zu seinen weiteren Plänen für die Entwicklung der PR-Ausildung. Das Interview führte Riccardo Wagner (RW) – (V.i.S.d.P.), Geschäftsführer der BetterRelations GmbH.

Kritische Worte bezüglich der Ausbildung und Weiterbildung von PR-Leuten findet Norbert Schulz-Bruhdoel in seinem offenen Brief, in dem er die Beweggründe für seinen Austritt aus der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) darlegt.

Stellung zur PR-Ausbildung bezieht auch die Deutsche Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft DG PuK im entsprechenden Papier der Fachgruppe PR/Organisationskommunikation. Das Positionspapier kann man hier einsehen. Wie allein schon aus dem Titel ersichtlich, bindet diese Position die Ausbildung sehr stark an die Forschung und somit vor allem an Universitäten und Fachhochschulen. Im Gegensatz zum Praktiker-Ansatz soll das Handeln hier also vornehmlich auf Wissen & Reflexion gestützt werden, wie das Papier in den Qualifikationszielen (Wissen – Reflexion – Kritik und Selbstkritik – reflektierte Anwendung) darstellt.

Veröffentlicht von Matthias

Born '81. Berlin-based. Science Fan | Open Science Enthusiast | Podcaster Science Communication & -PR | Education & E-Learning | Rock'n'Roll | Metal | Sailing | Podcasting Jack of all trades, master of none.

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.