InnoVisions-Special: Kommunikation und Marketing

Fachleute aller Art denken fleißig darüber nach, wie sich die Errungenschaften neuer Technologien an Männer, Frauen und Kinder vermitteln lassen. „Technik macht unser Leben leichter“ – das glauben von Jahr zu Jahr mehr Menschen in Deutschland. Die Wissenschaftskommunikation entwächst den Kinderschuhen, doch mit  Siebenmeilenstiefeln geht es bei der Akzeptanz von technischen Neuerungen in der Gesellschaft doch noch nicht voran. Kritiker findet man vor allem unter Lehrern, Politikern und Journalisten – so aktuelle Studien. Vor allem diese Multiplikatoren müssen aber mit kluger PR ins Boot geholt werden.

Experten diskutieren dazu in der aktuellen Ausgabe 02/2009  von InnoVisions geeignete Ansätze.

  • Interviews u.a. mit Dr. Ulrich Eberl (Leiter Innovationskommunikation bei Siemens), sowie Prof. Ansgar Zerfaß (Uni Leipzig) und Stephan Fink (Fink & Fuchs PR)
  • Gastkommentare u.a. von Dirk Loop (Executive Partner bei cipoc ltd. in Hamburg) und Klaus Burmeister (Gründer und Gesellschafter der Zukunftsberatung Z_punkt in Köln)
  • weitere Themen: E-Government, IT in der Automobilproduktion, Training & Consulting

Veröffentlicht von Matthias

Born '81. Berlin-based. Science Fan | Open Science Enthusiast | Podcaster Science Communication & -PR | Education & E-Learning | Rock'n'Roll | Metal | Sailing | Podcasting Jack of all trades, master of none.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.